Unterzeichnung bei der Ausbildungsplatzgarantie

5. Februar 2018
Posted in 2018, Event
5. Februar 2018 Thomas Siering

Unterzeichnung bei der Ausbildungsplatzgarantie

Am 05.02.2018 fand die feierliche Unterzeichnung der Praxistagsbezogenen Ausbildungsplatzgarantie (ProAG) der St. Thomas Realschule plus im historischen Rathaus in Andernach statt. Als Ehrengäste begrüßte der Bürgermeister Claus Peitz den Landrat Dr. Alexander Saftig sowie den Staatssekretär Clemens Hoch. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch Olyan Hesso auf dem Saxophon sowie durch die Schulband (Violetta Khromchenko, Marcel Schmidt und Tyrese Leyendecker) untermalt.

Die ProAG ist ein Projekt der St. Thomas Realschule plus Andernach mit dem Ziel, die Diskrepanz zwischen unbesetzten Ausbildungsstellen und Schulabgängern ohne Ausbildung zu verringern. Die Zielgruppe sind die Berufsreifeschüler, die das Langzeitpraktikum Praxistag absolvieren. Im Praxistag lernen die Schüler den Praktikumsbetrieb für den Zeitraum von einem Jahr kennen. In Kooperation mit der Stadtverwaltung Andernach, der Industrie- und Handelskammer Koblenz, dem Jobcenter Mayen-Koblenz, der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen sowie ansässigen Betrieben erlangen die Schüler ein halbes Jahr vor ihrem Schulabschluss eine Ausbildungsplatzgarantie, wenn sie die Anforderungen seitens der Schule und des Betriebes erfüllen.

Eine Ausbildungsplatzgarantie erhielten: Kemal Altintop bei Expert Queckenberg Bad Breisig (Kaufmann im Einzelhandel), Thomas Müller bei Petzenhauser & Müller Elektro GmbH in Kruft (Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Alisa Asenova im Parkhotel Andernach (Hotelfachfrau), Kamil Fron bei Rüb Innenausbau Schreinerwerkstätte GmbH in Nickenich (Tischler) und Gor Chezcheyan bei Roman Rosental Fahrzeuglackierung in Mayen (Fahrzeuglackierer). Norbert Tullius, Filialleiter der Kreissparkasse Andernach überreichte den Schülern ein Präsent zum Ausbildungsstart. Darüber hinaus stellt die Kreissparkasse Andernach den Schülern im Rahmen der Ausbildungsplatzgarantie ein Bankkonto mit einem Startguthaben von 30 Euro zur Verfügung.

Das Konzept der ProAG wurde vom Schulleiter Martin Leupold im Jahr 2013 von Nordrhein-Westfalen nach Rheinland-Pfalz eingeführt und von der Berufswahlkoordinatorin Tanja Ast und vom Pädagogischen Koordinator Florian Pieper modifiziert. Koordiniert wird das Jobfux-Projekt vom Jobfux Christina Janz. Das Jobfux-Projekt ist ein Programm zur sozialen und beruflichen Integration von Schülern, welche sich im Übergang von der Schule zur Ausbildung befinden und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, der Europäischen Union und des Bundeslandes Rheinland-Pfalz finanziert. Das Team der St. Thomas Realschule plus hat sich zum Ziel gesetzt, noch mehr Schüler für eine Ausbildung zu begeistern und im nächsten Jahr 50% der Berufsreifeschüler im Zuge der ProAG in Ausbildungen zu vermitteln. So soll die berufliche Perspektive der Schüler gestärkt und dem drohenden Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Die St. Thomas Realschule plus dankt den Kooperationspartnern des Projektes sowie den Betrieben, die den Schülern einen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen.

,

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung