Klassenfahrt nach Paris

2. September 2019
2. September 2019 Thomas Siering

Klassenfahrt nach Paris

Schon im September 2018 stand die Entscheidung für die Klassen 9d und 9b (jetzt 10a und 10b) an, wohin die Abschlussfahrt in der 10. Jahrgangsstufe gehen. Ausgewählt wurde schließlich Paris, um den Schülern die Möglichkeit zu bieten, die französische Kultur und den Flair der Großstadt zu erleben. Mit Bus, Schiff, U-Bahn und zu Fuß erkundeten die Schüler, zusammen mit ihren Betreuern, die facettenreiche Stadt Paris.

Am frühen Montagmorgen des 19.08.2019 begann für die Schüler-/innen der Klassen 10a und 10b die abwechslungsreiche Reise im Bus nach Paris. Einigermaßen müde von der 8-stündigen Fahrt und nach der Zimmerbelegung ging es anschließend mit dem Bus in die Stadt, um gemeinsam im Hard Rock Café zu Abend zu essen. Anschließend wurde per U-Bahn die Station „École militaire“ angesteuert, um von dort aus über den „Champs de Mars“ zum Eifelturm zu gehen und den den ersten Blick auf ihn zu genießen. Bei einer Schifffahrt auf der Seine konnten wir dann die Sehenswürdigkeiten der Stadt vom Wasser aus bestaunen. Nach der Schifffahrt wurde zu Fuß bis zum Trocadero gegangen. Eine große Menschenmenge findet sich auf diesem Platz abendlich bei schönem Wetter ein, um den beleuchteten Himmel von Paris bei entspannter und gelöster Stimmung zu genießen. Der leuchtenden, glitzernde Eiffelturm bei Nacht bildetet das Highlight des Abends, bevor es mit der Metro zurück zum Hotel bzw. zum Mitternachtssnack bei McDonalds ging.

Nach einer kurzen Nacht ging es am nächsten Morgen ins Disneyland. Hier konnte jeder den Tag in seiner Kleingruppe nach eigenen Vorstellungen gestalten und einen schönen Tag verbring

en. Abends fuhr der Bus uns zum Essen und zum Hotel. Unser wirklich sehr netter Busfahrer ließ es sich nach dem Essen nicht

 nehmen, uns die Stadt mit dem Bus zu zeigen (Triumphbogen, Invalidendom, Louvre, Notre Dame, Sacré-Cœur, Pariser Straßen!! :-)), um nur einiges zu nennen), hierfür einen lieben Dank.

Der dritte Tag stand ganz im Zeichen der Stadterkundung. Er begann mit einem Besuch des Louvre, um einen Blick auf die weltberühmte Mona Lisa zu erhaschen. Zu Fuß machten wir uns anschließend auf den Weg durch die malerische Altstadt von Paris, mit dem Ziel Tour Montparnasse immer im Blick. Unser Weg führte uns durch den Garten Luxemburg, der wunderschön angelegt ist und die „Freiheitsstatue“ beherbergt, die als Geschenk an die Amerikaner ging. Der anschließende Blick aus dem 56. Stockwerk auf Paris war sehr beeindruckend und bleibt sicherlich in Erinnerung. Den Abschluss des Ausfluges bildetet am Nachmittag ein Besuch im Schloss Versailles, wo vor allem der sagenumwobene Spiegelsaal bewundert wurde und das Schloss und die Gartenanlagen erkundet werden konnten.

Nach einer langen Nacht ;-), ging es am nächsten Morgen mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen wieder nach Hause.

Text von: Simone Krempin (Klassenlehrerin 10a)