Sanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst ist als Schüler AG organisiert. Die Schüler/ -innen erhalten eine altersgerechte Ausbildung in Erster Hilfe unter Leitung und Aufsicht einer Lehrkraft.  Bei Schulunfällen und akuten Erkrankungen leisten sie Erste Hilfe. Zusätzlich wirken die Schulsanitäter bei der Unfallverhütung mit. Hauptanliegen des Schulsanitätsdienstes sind die Unfallverhütung und die Erste-Hilfe-Leistung während des Unterrichts, im Pausenhof, bei Schulveranstaltungen und Wandertagen sowie sonstigen schulischen Veranstaltungen.

Aufgaben der Schulsanitäter

– Erste Hilfe leisten

–  Absicherung der Einsatzstelle

– Ordnungsgemäße Abwicklung des Einsatzes

– Dokumentation von Einsätzen

– Wartung und Pflege des Materials

– Hinweise auf und ggf. Beseitigung von Unfallquellen

– Mitarbeit im Rahmen des Schulsanitätsdienst

– Regelmäßige Teilnahme an den AG-Stunden

– Weiterbildung

–Rettungsdienst einweisen

Anforderungen an Schulsanitäter

– Erfolgreicher Abschluss einer Erste-Hilfe-Grundausbildung (acht Doppelstunden) durch Erste-Hilfe-Ausbilder/-in

– Persönliche Reife und Interesse an sozialem Engagement

Der Schulsanitätsdienst wurde im Jahre 2012 von Maximilian Hämer und Maik Brutscher gegründet. Die Gleichzeitig auch den Unterricht gestaltet haben.

Die Teilnahme unserer Schüler an der AG Schulsanitätsdienst wird im Halb- und Jahreszeugnis dokumentiert. Jeder Schulsanitäter bekommt zum Abschluss Zeugnis ein Zertifikat wo er als Schulsanitäter/-in geehrt wird.

Die Schulsanitätsdienst AG findet jeden Dienstag in der 7.ten und 8.ten Stunde im Raum 308 statt. Der Ansprechpartner von Seiten der Schule ist Herr Müller, von Seiten der Schüler sind René Orzel, Klasse 8c, und Nick Emmerich, Klasse 8a, die Ansprechpartner. Der Unterricht wird von einem ehemaligen Schüler und Leiter des Schulsanitätsdinst Maik Brutscher ausgeführt mit Unterstützung der CO-Leitung René Orzel.