Besuch aus dem rheinland-pfälzischen Landtag an der St. Thomas Realschule plus

14. November 2021 Volker Weber

Besuch aus dem rheinland-pfälzischen Landtag an der St. Thomas Realschule plus

Anlässlich des Tages der deutschen Geschichte besuchten die Landtagsabgeordnete Frau Anette Moesta (CDU) und der rheinland-pfälzische Landtagspräsident Herr Hendrik Hering (SPD) die St. Thomas Realschule plus, um mit den Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen in einen offenen Dialog über politische Themen der Gegenwart und der Vergangenheit zu sprechen, die sich am 9. November jähren.
Der 9. November ist ein Tag, der die deutsche Geschichte geprägt hat wie kaum ein anderer!
Geprägt sowohl im positiven, als auch im negativen Sinn!
Ein Tag, der zugleich die dunkelsten wie auch die hellsten Stunden der deutschen Geschichte vereint! Ein „Schicksalstag“!
Das jüngste historische Ereignis an diesem Tag war der Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989, die 28 Jahre lang die beiden deutschen Staaten teilte. 51 Jahre zuvor, also in der Nacht zum 9. November 1938, fand die gewaltsame Judenverfolgung in Deutschland einen ersten Höhepunkt. Auf Befehl der Nationalsozialisten wurden in ganz Deutschland jüdische Läden und Wohnungen geplündert und zerstört, Synagogen in Brand gesetzt und Juden ermordet. Doch die Ereignisse um das historische Datum reichen noch weiter zurück! Im Jahr 1848 scheiterte mit der Märzrevolution ein erster Versuch, Deutschland als Teil einer europäischen Modernisierung nach freiheitlichen und nationalen Ideen auszurichten. 70 Jahre später, im Jahr 1918, rief der SPD-Vorsitzende Philipp Scheidemann in Berlin nach dem Ende der Kaiserzeit die erste deutsche Republik aus.
Leider hatte diese nicht allzu lange bestand. Zwar konnte erneute fünf Jahre später, am 09. November 1923, der Hitler-Ludendorff-Putsch verhindert werden, jedoch fand die junge Republik wenig später dann doch ihr Ende.
Die beiden SV-Vertreterinnen Anastasia Moraru und Mina Wirth hatten diese Themen vorbereitet und leiteten mit kurzen Informationstexten die verschiedenen Diskussionsteile ein. Anschließend setzten sie die Themen in einen jeweiligen aktuellen, politischen Bezug, zu dem Frau Moesta und Herr Hering Stellung bezogen. So wurde beispielsweise über die wachsende Parteienvielfalt debattiert, aber auch Themen wie der Mindestlohn, die oft schwierigen Dialoge mit der AFD, die immer noch nicht angeglichenen Verhältnisse in den westlichen und östlichen Bundesländern oder die Klimapolitik kamen zur Sprache.

Sowohl Frau Moesta wie auch Herr Hering setzen sich mit den an sie gerichteten Fragen sehr detailliert auseinander und suchten im Anschluss einen offenen Dialog mit den Schülerinnen und Schülern.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung